Deutsch als Sprache wählen  Selecionar idioma portugues  Select english language

Ab dem 12. Jahrhundert (1100 - 1199) reichte allein der Vorname in vielen großen Städten wie Köln oder Mainz nicht mehr aus, um Personen mit gleichen Rufnamen voneinander unterscheiden zu können. So entstanden die ersten Beinamen, aus denen sich bis Anfang des 15. Jahrhunderts (1400 - 1499) die Familiennamen entwickelten. Aus Heinrich, der lange Beine hatte, wurde "Heinrich Langbein" oder aus Ludwig, der einen Garten mit Rosen besaß, wurde "Ludwig Rosengarten".

 

Natürlich veränderten sich unsere Familiennamen auch im Laufe der Zeit. So wurde aus dem italienischen Familiennamen "Marzio" in Deutschland "Martius" oder aus "Schroyder" entwickelte sich "Schröder".

 

Auch gibt es viele verschiedene Schreibweisen für einen Familiennamen, die aber den gleichen Ursprung haben können: "Brühl", "Pröhl", "Pröll".

 

Familiennamen entstanden aus:
  1. Rufname (des Vaters): Hinrichs, Friedrich, Otto
  2. Ort, Burg, Herkunft: Baumgarten, Ebersbach,
    Dörffel, Habsburg
  3. Beruf: Müller, Richter, Kretzschmar
  4. Merkmalen, Eigenschaften: Großmann, Sauer,
    Dürr, Schummel
Willst auch Du wissen:

 

- was dein Name bedeutet
- wo er herkommt und
- wie oft er in Deutschland verbreitet ist?

 

Dann nutze folgenden Link www.namenforschung.net
und gebe unter Namensuche Deinen Familiennamen ein.

 

© S. Dürr